7 Soft Skills Every Salesperson Needs to Succeed

Nach dem Macmillan Dictionary ist eine Soft Skill jede Fähigkeit, die "jemanden befähigt, gut mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten". Sich angemessen zu kleiden, wird zum Beispiel als Fähigkeit betrachtet.

Wenn es um branchenspezifische Soft Skills geht, sind diese jedoch schwieriger zu quantifizieren. Der einfachste Weg, sie zu verstehen, ist, ihr Gegenteil, die Hard Skills, zu definieren und sie als Folie zu verwenden. Eine Hard Skill ist eine technische Fähigkeit, die sich auf eine bestimmte Tätigkeit bezieht und leicht zu messen ist. Wenn Sie sich beispielsweise Produktkenntnisse aneignen, handelt es sich um eine Hard Skill.

Soft Skills hingegen sind die eher universellen Fähigkeiten, die es Fachleuten ermöglichen, von ihren Hard Skills zu profitieren. Sie verstehen vielleicht das Produkt, das Sie verkaufen, aber können Sie seinen Wert auch effektiv vermitteln? Das können Sie, wenn Sie über die richtigen Soft Skills verfügen.

Jeder Vertriebsmitarbeiter braucht eine Kombination aus Soft Skills und Hard Skills. Heute werden wir über die ersteren sprechen. Wenn Sie sich diese Fähigkeiten aneignen, werden Sie VIEL mehr Erfolg haben.

1. Eine wachstumsorientierte Denkweise

Menschen mit einer Wachstumsmentalität glauben, dass sie durch harte Arbeit ihre natürlichen Talente und Begabungen entwickeln können. Menschen mit einer festen Denkweise glauben, dass ihre Talente angeboren sind und nicht verbessert werden können. Menschen mit einer wachstumsorientierten Denkweise sind oft erfolgreicher - vor allem im Vertrieb.

Glücklicherweise können Sie eine wachstumsorientierte Einstellung entwickeln, wenn Sie diese nicht bereits haben. Und so geht's:

  • Ändern Sie Ihr Verhältnis zum Scheitern: Sind Ihnen Ihre vergangenen Misserfolge peinlich? Das sollten Sie nicht. Betrachten Sie sie als Lernerfahrungen und nicht als Beschämung. Das gibt Ihnen das Selbstvertrauen, das Sie brauchen, um weiterzumachen und sich zu verbessern.
  • Verwenden Sie regelmäßig das Wort "noch": "Noch" ist ein mächtiges Wort, wenn es im richtigen Kontext verwendet wird. Bringen Sie sich bei, Dinge zu sagen wie: "Ich habe diese Fähigkeit nochnicht gemeistert" oder "Ich habe die Quote noch nicht erreicht". Dadurch werden Sie Ihren Geist für größere Möglichkeiten öffnen.

Wenn Sie diese beiden Dinge tun, werden Sie eine Wachstumsmentalität entwickeln, die Ihnen im Vertrieb zugute kommen wird.

2. Einfühlungsvermögen

Empathie ist die Fähigkeit, sich in die Lage eines anderen hineinzuversetzen. Als Verkäufer sollten Sie nicht nur in der Lage sein zu verstehen, was jemand anderes fühlt, sondern auch mit ihm fühlen. Auf diese Weise können Sie Ihre Botschaften genau auf die Situation Ihres Kunden abstimmen.

Um diese Soft Skills zu entwickeln, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um sich vorzustellen, was Ihr Interessent gerade durchmacht. Was denkt er? Welche Ziele versucht er zu erreichen? Welche Probleme wollen sie vermeiden? Und was brauchen sie von Ihnen, um ihr Kauferlebnis zu verbessern?

Ein einfaches Spiel wie "Stell dir vor, wenn..." kann viel dazu beitragen, dass Sie ein einfühlsamer Verkäufer werden. Aber wenn Sie nach anderen Tipps und Tricks suchen, können Sie auch meditieren.

3. Aktives Zuhören

Wann haben Sie sich das letzte Mal hingesetzt und Ihren potenziellen Kunden zugehört? Mit dem Kopf zu nicken und versöhnliche Sätze wie "das macht Sinn" zu murmeln, während Sie in Ihrem Kopf Ihren Provisionsscheck ausrechnen, zählt nicht. Wir reden hier davon, ihnen wirklich zu zuhören.

Wenn es schon eine Weile her ist, sollten Sie unbedingt an dieser Soft Skill arbeiten! Und warum? Weil aktives Zuhören eine der besten Methoden ist, um mehr Geschäfte abzuschließen.

Moderne Verbraucher wollen nicht, dass man ihnen sagt, was sie brauchen. Sie wollen, dass Sie sich ihre Ziele, Herausforderungen und Probleme anhören. Dann möchten sie, dass Sie sie zu einem Produkt oder einer Dienstleistung führen, die ihnen zum Erfolg verhilft und ihre Probleme beseitigt.

Um ein besserer Zuhörer zu werden, sollten Sie Ihre Kunden und deren Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. Wenn Sie das tun, werden Sie natürlich zuhören wollen, um zu lernen, wie Sie ihnen angemessen helfen können.

WIE VERKAUFEN SIE?

Nutshell ist flexibel genug, um sich jedem Vertriebsmodell anzupassen.

Wählen Sie das Modell, das am besten zu Ihrem Unternehmen passt, und sehen Sie, wie wir Teams wie Ihrem helfen, mehr Geschäfte abzuschließen.

LOS GEHT'S!

 

4. Klare Kommunikation

Die besten Verkäufer sind hervorragende Kommunikatoren.

Es spielt keine Rolle, ob Sie eine E-Mail schreiben, mit einem potenziellen Kunden telefonieren oder eine persönliche Produktvorführung veranstalten. Die Menschen, mit denen Sie täglich kommunizieren, sollten in der Lage sein, Ihre Worte zu verstehen und sich mit ihnen zu identifizieren. Wenn das nicht der Fall ist, stimmt etwas nicht.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten verbessern können:

  1. Stellen Sie Ihr Publikum in den Mittelpunkt: Mit wem sprechen Sie? Kommunizieren Sie auf eine Art und Weise, die für den Empfänger sinnvoll ist. Sie würden zum Beispiel nicht mit einem potenziellen Kunden auf dieselbe Weise sprechen wollen wie mit einem Kollegen, denn potenzielle Kunden und Kollegen wollen unterschiedliche Dinge.
  2. Überprüfen Sie Ihre Gespräche: Zeichnen Sie Ihre Gespräche mit potenziellen Kunden auf? Auf diese Weise können Sie lästige verbale Ticks und/oder verwirrende Aussagen erkennen. Sie können dann daran arbeiten, diese Dinge bei zukünftigen Anrufen und persönlichen Treffen zu beseitigen.

Wenn Sie nicht effektiv kommunizieren können, werden Sie im Verkauf keinen Erfolg haben. Machen Sie also die Verbesserung dieser Soft Skills zu einer Ihrer obersten Prioritäten in diesem Jahr!

5. Flexibilität

Wenn Sie schon eine Weile im Vertrieb tätig sind, wissen Sie, dass sich die Dinge ändern. (Zum Beispiel die ganze Zeit.)

Interne Meetings werden abgesagt, Produktdemonstrationen werden verschoben, potenzielle Kunden gehen nicht ans Telefon, wenn sie es versprochen haben... Das Leben im Vertrieb ist manchmal verrückt, und deshalb ist Flexibilität eine der wichtigsten Soft Skills in diesem Beruf.

Wenn Sie lernen, sich an die sich verändernde Landschaft um Sie herum anzupassen, werden Sie mehr Erfolg haben.

Je nach Ihrer Persönlichkeit kann das schwierig sein. Manche Menschen werden richtig gestresst und aufgeregt, wenn sich ihre Pläne ständig ändern. Das ist verständlich.

Um flexibler zu werden, sollten Sie jeden Tag mit der Erwartung beginnen, dass sich etwas ändern wird. Auf diese Weise sind Sie nicht überrascht, wenn sich etwas ändert. Wir empfehlen Ihnen auch, sich einen Notfallplan zurechtzulegen. Wenn Sie wissen, worauf Sie sich konzentrieren können, wenn Plan A aus dem Fenster fliegt, verringert sich Ihr Stress.

6. Widerstandsfähigkeit

Vertriebsmitarbeiter werden täglich mit Ablehnung konfrontiert. Manchmal kommt sie in Form einer unbeantworteten E-Mail. Manchmal ist sie aber auch unverhohlener, z. B. wenn ein Interessent mitten im Gespräch auflegt. In jedem Fall müssen Sie eine dicke Haut haben, um positiv zu bleiben.

Zum Glück gibt es ein paar bewährte Methoden, um die Widerstandsfähigkeit zu erhöhen:

  • Konzentrieren Sie sich auf Ihre Erfolge: Grübeln Sie nicht über Ihre Ablehnungen nach. Denken Sie stattdessen an die Geschäfte, die Sie in den letzten Wochen abgeschlossen haben. Das wird Ihnen mehr Selbstvertrauen geben.
  • Denken Sie daran, dass es nicht an Ihnen liegt: Nehmen Sie es nicht persönlich, wenn ein potenzieller Kunde "Nein" zu Ihnen sagt. Er lehnt Sie nicht ab. Er lehnt die Produkte/Dienstleistungen ab, die Sie verkaufen. Wenn Sie diese Unterscheidung treffen, wird Ihr Selbstwertgefühl gestärkt, wenn ein Verkaufsgespräch nicht so verläuft, wie Sie es sich wünschen.
  • Geben Sie ihm Zeit: Geben Sie nicht auf! Es ist einfacher, mit Ablehnung umzugehen, wenn man sie ein paar Mal erlebt hat. Lernen Sie, Ihre Gefühle auf gesunde Weise zu verarbeiten; legen Sie sie dann beiseite und konzentrieren Sie sich wieder auf das Spiel. Sie müssen Geschäfte abschließen!

7. Zeitmanagement

Und schließlich müssen die Vertriebsmitarbeiter ihre Fähigkeiten im Zeitmanagement verbessern. So können sie ihre Verkaufsquoten erreichen, ohne 60 Stunden und mehr pro Woche arbeiten zu müssen. Stellen Sie sich vor, wie viel besser Ihr Leben sein wird, wenn Sie Ihre Verkaufsziele übertreffen können, ohne ein Burnout zu bekommen.

Um diese Soft Skills zu beherrschen, sollten Sie in die richtigen Werkzeuge investieren. Zum Beispiel, Nutshell hilft Ihnen, Ihre Leads zu verwalten, damit Sie sie zum richtigen Zeitpunkt kontaktieren und Geschäfte schneller abschließen können. LinkedIn hilft Ihnen, in kürzerer Zeit mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten und dauerhafte Beziehungen zu ihnen aufzubauen. Und mit Calendly wird es weniger zeitaufwändig sein, Verkaufstermine zu buchen.

Um ein Spitzenverkäufer zu werden, müssen Sie ein Experte für Zeitmanagement werden. Glücklicherweise ist das mit den unzähligen Verkaufstools, die Ihnen zur Verfügung stehen, leicht zu bewerkstelligen!

Einpacken

Soft Skills sind oft der Unterschied zwischen unterdurchschnittlichen Verkäufern und Spitzenkräften. Glücklicherweise können Sie Ihre Soft Skills entwickeln und sich selbst in eine Maschine verwandeln, die Geschäfte abschließt, solange Sie eine Wachstumsmentalität haben. Wenn Sie das geschafft haben, wird Ihre Vertriebskarriere richtig durchstarten!

Denken Sie einfach daran, dass es harte Arbeit erfordert, Soft Skills zu entwickeln. Aber wenn Sie bereit sind, sich anzustrengen, um sich zu verbessern, können Sie sehr erfolgreich werden. Viel Glück!

DOWNLOAD

Die beste Verkaufs-E-Mail ist die, die gelesen wird.

Laden Sie den Complete Guide to Writing MUCH Better Sales Emails herunter, um mehr als 50 Profi-Tipps zu erhalten, wie Sie Ihre E-Mails in einem überfüllten Posteingang hervorheben können.

GET THE GUIDE

ZURÜCK NACH OBEN

Schließen Sie sich 30.000+ anderen Vertriebs- und Marketingexperten an. Abonnieren Sie unseren Sell to Win-Newsletter!